REGIETECHNIK

Aus einer Idee wurde ein Konzept, aus dem Konzept eine Anschaffung im Bereich Regietechnik.

Bei vielen Jobs, überwiegend die kleinen baut man mühselig einzelne Komponenten zu einer Videoregie auf, was generell bei Großveranstaltungen mit großer Regie Sinn macht, nicht jedoch bei kleineren Regien mit überschaubaren Komponenten.

Meist sind es 2-3 Kameras, 2-3 PCs mit Charts, eventuell noch eine Videozuspielung und das war es dann auch schon.

Genau für solche Veranstaltungen haben wir die Idee zum kompakten Regieplatz in die Realität umgesetzt.

Unser Case wurde letztendlich ein 8 HE Case aus 7 mm Multiplex von Thomann mit einer Einbautiefe von 45 cm, die hinteren Rackschienen mussten wir nachrüsten, da das Grundcase diese nicht beinhaltet.

Uns war von vornherein klar, dass dieses Case mit 7 mm Multiplex nicht so robust ist wie die üblichen Cases, die in der Veranstaltungstechnik verwendet werden.

Die fertige Regie beinhaltet die folgenden Komponenten, um komfortabel und funktionsfähig zu sein, ohne zu bauen und zu verkabeln, lediglich die Endgeräte wie Kameras und/oder Computer, bzw Zuspielgeräte und Aufnahmegeräte müssen angeschlossen werden, sie ist in Minutenschnelle anschlussbereit für die gewünschen Geräte.

Die Regie wird in der Grundversion einen neuen Videomischer von Blackmagicdesign beinhalten, quasi das Herzstück der Regie.

Mit 8 Eingängen, vier in HD-SDI und vier in HDMI sollte er ausreichend sein, die wesentlichen kleinen bis mittleren Veranstaltungen zu meistern.

Damit man aber flexibel bleibt und etwas mehr heraus holen möchte kam uns der Gedanke einer Kreuzschiene im kleinen Format von 12 x 12, die zur Not identische Signale im Cleanswitchverfahren nahtlos umschaltet und ein gewisses Routing zu mehreren Ausgängen ermöglicht.

Für den Fall, das mit Kameras gearbeitet wird, haben wir uns für die etwas teurere Version, den Smart View Duo in 4K mit Vectorscope/Waveform als Monitorbrücke entschieden.

Damit sind 7 HE verbraucht und es bleibt noch 1 HE über … da wird unser i-Tüpfelchen verbaut, der 17 Zoll Ausziehmonitor von Datavideo mit 1 x SDI IN, Loop-Out und 2 x HDMI IN …

Zusammengebaut sieht das dann sehr übersichtlich und kompakt aus.

   

   

   

Natürlich ist das Ganze mittlerweile ordentlich beschriftet und dokumentiert….

 

Wer jetzt Interesse an einer Livepräsentation hat …
… ich komme gerne mit der Regie zu ihnen zwecks einer Vorführung.